Gebäudeschaden durch Bodenverflüssigung<br />beim Niigata Erdbeben 1964 in Japan Versagen einer Stützmauer bei einem Erdbeben in Japan Marun-Staudamm im Iran Erdbebenverstärkung eines Parkhauses in<br />den USA mit Dämpferelementen Aufschwimmen eines Kanalschachtes durch<br />Bodenverflüssigung nach einem Erdbeben in Japan Marun-Staudamm im Iran Stauanlage Bärenburg der Kraftwerke Hinterrhein AG<br />in Graubünden Gebäudeschaden durch Bodenverflüssigung<br />bei einem Erdbeben in Japan Erdbebeninduzierter Erdrutsch in Taiwan 2010 Karkheh-Staudamm im Iran Versagen einer Stützmauer bei einem Erdbeben in Japan Erdbebeninduzierter Erdrutsch in Japan nach dem<br />Niigata-Chuetsu-Oki Erdbeben 2004 Erdbebenschaden der Bay-Bridge in San Francisco<br />beim Loma Prieta Erdbeben von 1989 Erdbebenschäden einer Stauanlage Gebäudeschaden durch Bodenverflüssigung<br /> beim Izmit Erdbeben 1997 in der Türkei Felsformation am Marun-Staudamm im Iran Erdbebenverstärkung von Mauerwerk<br />mit CFK Lamellen
Seit über 25 Jahren spezialisiert auf Erdbebeningenieurwesen, Geotechnik und Bauwerksdynamik.